Universal-Lot 227

Elektronik-Lot ohne Blei ohne Silber für Elektronik ohne Flußmittel, wie Lot 300

für alle elektrischen Lötkolben, sehr gute Fließeigenschaften durch Flußmittel in der Lotseele

in den Durchmessern :: 0,5 und 1,0 mm

Bindetemperatur : 227 °C, Arbeitstemperatur 270 - 300° C


Anwendungsgebiete

Speziell geeignet für das Verlöten von allen Elektronik-Bauteilen, Kupferdraht , Litze, Platinen, natürlich auch verzinnte bzw. verzinkte Werkstoffe. Das gute alte Elektronik-Lötzinn mit sehr guten Fließeigenschaften Verbindungen aller Werkstoffe sind auch untereinander möglich.

- für Edelstahl (MÄRKLIN-Eisenbahnschienen) benötigen Sie Weich-Lot-220
- für ALU-Löt-Fahnen bei LIPO-Akku's benötigen Sie Weich-Lot-240
- für Neusilber (MÄRKLIN-Eisenbahnschienen) benötigen Sie Weich-Lot-220


Verarbeitungshinweis


- Die zu lötenden Stellen von Schmutz, Fett und Öl reinigen, am besten bis das Werkstück metallisch blank ist.
- Dazu empfehlen wir unser Reinigungsflies aus Kunststoff oder die Polierwatte pw100. (siehe links: Metall-Reinigung.
- Das Flußmittel ist in Lot-Seele enthalten.
- Das Lot enthält kein Blei, kein Silber, sehr fließfähig, Ersatz für Lot 190
- Gelötet wird mit einem Lötkolben oder Lötstationen, Temperatur 270 bis maximal 300º C.
- Sehr gut geeignet sind Lötstationen, diese sind stufenlos einstellbar.
- Grosse Werkstücke sollten etwas vorgewärmt werden.
- An dickeren Werkstoffen arbeitet man mit dem Oxyflex-Lötbrenner (siehe links).
- Lötstelle kann mit dem Lötkolben soweit erwärmt werden, bis das Lot zerfließt u. die Verbindung eingeht.
- Größere Werkstücke sollten etwas vorgewärmt werden.
- Lötstelle erwärmen, bis das Lot zerfließt und die Verbindung eingeht.
- Allgemein gilt die Regel: Beide zu lötenden Teile säubern u. mit Lot vorverzinnen,
dann mit hoher Temperatur beide Teile zusammenlöten, dafür aber nur in sehr
kurzer Zeit (max. 1 Sek.). Diese Verfahrensweise belastet empfindliche Bauteile wie
Halbleiter oder Akkuzellen am wenigsten. Für Vielbeiner wie IC benötigt man Spezialwerkzeug.
- Die Flußmittelreste können auf der Lötstelle verbleiben, weil sie oxydationsfrei sind.
- Das Lot mit Blei darf mittlerweile in der kommerziellen Serienproduktion nicht mehr
eingesetzt werden. Die neuen Lote ohne Blei muß man bei höheren Temperaturen
löten (um die 300º C), sie sind spröde und haben schlechte Fließeigenschaften.
Deshalb hat der Gesetzgeber Ausnahmen zugelassen. Anwender wie Raumfahrt, Polizei, Medizin,
Bundeswehr u. auch Privatpersonen dürfen weiterhin mit dem guten alten Lot-190 löten.

Wir haben 3 verschiedene Flussmittel säurefrei: A oder T oder K, bitte per E-Mail bestellen.

Siehe auch Lot 218 = auch Silberlot, jedoch ohne Flussmittel, aber mit Ni und Ge


Siehe auch Lot 219 = wie Silberlot 217, jedoch ohne Flussmittel, ohne Ni und Ge


Siehe auch Lot 227 = kein Silberlot, ohne Flussmittel, sonst wie Lot 300



Alles S O F O R T lieferbar ! Preise bitte per E-Mail anfragen.



* alle angegebenen Preise sind immer incl. 19 % MWSt.

* Versandkosten / Porto (immer versichert) für Deutschland ist umsatzabhängig wie folgt :
4,95 Euro bei einer Bestellmenge unter 50 Euro.
2,95 Euro bei einer Bestellmenge ab 50 Euro bis 99,99 Euro.
0,00 Euro bei einer Bestellmenge ab 100 Euro.
Versand ins Ausland muss individuell berechnet werden.


Ausführliche Gebrauchsanweisung